Beschreibung

SONDERAUSSTELLUNG -
24. März 2017 bis 1. Januar 2018
Museum im Herrenhaus

Wie entsteht Handwerkswissen? Auf welchen Wegen wird es weitergegeben? Wie arbeiten Kopf und Hand zusammen? Und wie können wir traditionelles Können auch heute noch bewahren?

Diesen spannenden Fragen geht die Ausstellung nach und gibt Einblicke in verschiedene Bereiche von handwerklicher Tätigkeit und Werkzeuggebrauch. Auch auf die Frage, was Menschen dazu motiviert, Dinge selbst herzustellen, geht die Ausstellung ein. Dabei werden aktuelle Trends wie Do-it-yourself, Upcycling und Repair-Cafés aufgegriffen. Für Kinder gibt es eine eigene kleine Werkstatt zum Hämmern und Schrauben. Aber auch Erwachsene dürfen aktiv werden und an zahlreichen Mitmachstationen selbst Hand anlegen.

Ausstellungsbesucher sollten auch einen Blick in die Werkstätten unserer Domänen-Handwerker werfen: Der Kunstschmied, die Vergoldermeisterin, die Töpferin und der Möbelrestaurator zeigen altes Handwerkswissen im lebendigen Arbeitsalltag, ergänzt durch die ehrenamtliche Spinn- und Webgruppe!

Die museumspädagogischen Angebote zur Ausstellung für Schulklassen und Erwachsenengruppen sind auf unserer Homepage www.domaene-dahlem.de unter dem Menüpunkt hrun etailliert beschrieben. Erstellt wurde die Ausstellung vom Verbund »Arbeit und Leben« zu dem auch die Domäne Dahlem gehört unter Federführung des Freilichtmuseums Hessenpark.