Geschichte

pic-1Kennen Sie den Ort, an dem die erste gepflasterte Straße Preußens gebaut wurde, Otto Lilienthal seine Flugversuche unternahm, die erste Eisenbahnlinie Potsdam-Berlin in Betrieb genommen wurde, sich das Zentrum der preußischen Seidenproduktion befand, die erste elektrische Eisenbahn der Welt fuhr, viele der renommiertesten deutschen Architekten wohnten, sich das größte geisteswissenschaftliche Zentrum Deutschlands befindet?

Das ist Berlin Südwest!

 

 

1170 bis 1242

 

1180

Gründung Dorf Düppel

1215

Grundsteinlegung St. Annen-Kirche

1215

Grundsteinlegung St. Annen-Kirche

 

1539 bis 1792

Mehrere Landesherren treten zum evangelischen Glauben über

1539

Bau Jagdschloss Grunewald

1542 - 1543

Herrenhaus Dahlem erbaut

1560

Beginn des dreißigjährigen Krieges / Radikale Dezimierung der Bevölkerung

1618

Alte Dorfkirche Zehlendorf von Friedrich dem Großen gestiftet

1767

Baubeginn der ersten gepflasterten Steinbahn, der preußischen Chaussee (heute B1) vom Zentrum Berlins über den Potsdamer Platz, Schöneberg, Steglitz und Zehlendorf nach Potsdam

1792

1804 - 1897

 

1804

Bau Gutshaus Steglitz mit Pferdestall und Wagenremise

1824

Prinz Carl von Preußen kauft Glienicke von den Erben Hardenbergs

1838

Erste Zugverbindung zwischen Potsdam und Zehlendorf, die über Steglitz nach Berlin führt

1874

Ausbau der Wannsee-Bahn, um die Kolonie Alsen und das Rittergut Düppel mit Berlin zu verbinden

1881

Erste elektrische Straßenbahn fährt in Groß-Lichterfelde

1890

Beginn Bau von Landhäusern durch Gustav Lilienthal

1891

Erste gelungene Flugversuche von Otto Lilientha

1895 - 1897

Rathaus für Steglitz und die Schwartzsche Villa entstehen

 

1906 bis 1998

Eröffnung des Teltowkanals in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm II.

1906

Erste Badeerlaubnis am Wannsee

1907

Eröffnung des Botanischen Gartens

1910

Gründung der »Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften« mit Sitz in Dahlem

1911

Eingemeindung zu »Groß-Berlin«

1920

St. Annen-Kirche wird durch Pfarrer Niemöller der Ort für den Pfarrernotbund der Bekennenden Kirche

1933

Steglitz und Zehlendorf werden amerikanische Besatzungszone

1945

Gründung der Freien Universität Berlin in Dahlem

1948

Grundsteinlegung für ein Klinikum in Steglitz, unterstützt durch Eleanor Lansing-Dulles und der Benjamin-Franklin-Stiftung

1959

Trennung der Ost- und Westsektoren durch Mauerbau. Ausbau der Kontrollstelle »Dreilinden« in Zehlendorf

1961

Eröffnung Brücke-Museum

1967

Bezirksamt Steglitz zieht in den "Kreisel" ein

1980

Abschiedserklärung der Alliierten in der Kommandantur in Dahlem

1990

Die amerikanischen Allierten verlassen Steglitz und Zehlendorf und somit endgültig Berlin

1994

Eröffnung AlliiertenMuseum

1998

2001 - 2013

 

2001

Nach einer Verwaltungsreform bildet Steglitz-Zehlendorf den großen, grünen Bezirk im Südwesten Berlins

2007

Die Freie Universität Berlin gewinnt den Exzellenzwettbewerb und wird Eliteuniversität

01.09.2009

Wiedereröffnung des Schlosspark Theaters durch den neuen Betreiber und Intendanten Dieter Hallervorden

09.05.2011

An diesem Tag, dem 12. Todestag des Journalisten und DDR-Bürgerrechtlers Jürgen Fuchs, wurde in Dahlem der Platz an der Königin-Luise-Straße/Ecke Arnimallee nach ihm benannt.

04.04.2012

Eröffnung des Einkaufscenters Boulevard Berlin in der Schloßstraße

11.09.2013

Offizielle Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf und dem Bezirk Bezirks Songpa, einem der 25 Bezirke der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, im Gutshaus Steglitz in Anwesenheit einer südkoreanischen Delegation unter der Leitung der Bezirksbürgermeisterin von Songpa, Choon-Hee Park

Unser Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren quartalsweise erscheinenden Newsletter

Unsere Mitglieder