Feierliche Gründung des Netzwerkvereins Goerzallee e.V.

– Politiker sagen ihre Unterstützung zu

Die Bezirksbürgermeisterin äußert ihre Zuversicht, dass dem Verein die Entwicklung zu einem attraktiven Industrie- und Gewerbepark gelingt

Zahlreiche hochkarätige Gäste aus Politik und Wirtschaft waren zugegen als Silvio Schobinger (54), Eigentümer des Goerzwerks und Vorstandsvorsitzender, am Freitag, den 17.02.2017, die Gründung des Vereins Goerzallee e.V. bekanntgab.
baumgarten schobinger richter herrmann
Im Rahmen eines Festaktes im Club Goerzwerk hob Schobinger hervor, wie sehr ihm und dem Verein eine Neubelebung des Gewerbegebietes Zehlendorfer Stichkanal am Herzen liegt: „Auf halber Strecke zwischen Potsdam Sanssouci und Berlin-Alexanderplatz hat sich der größte produzierend-gewerbliche Standort im Berliner Südwesten etabliert. Ein wesentliches Ziel unseres Vereins ist der Aufbau eines aktiven Netzwerks, das sich für die Umsetzung der Interessen aller hier ansässigen Unternehmer einsetzt. Nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene sondern vor allem auch in Form konkreter Nachbarschaftshilfe.“ An die Anwesenden appellierte er: „Wir sind sicher, dass wir gemeinsam mit Ihnen ein starkes Team bilden. Eine Gemeinschaft, in der wir unsere Potentiale fördern, Dienstleister füreinander sind und im besten Falle Freunde werden.“
schobinger
Zu den Gästen des glanzvollen Abends zählte auch die neue Bürgermeisterin des Bezirks Steglitz-Zehlendorf, Cerstin Richter-Kotowski. Sie nahm sich die Zeit, um an dem Festakt teilzunehmen und die Gründung des Vereins zu würdigen. Am Rednerpult hob sie die Bedeutung des Vereins Goerzallee e.V. hervor: „Ich sage Ihnen unsere Unterstützung zu und hoffe auf einen intensiven Informations- und regelmäßigen Gedankenaustausch. Es freut mich, dass es zu einer privaten Unternehmerinitiative kommt, die uns im Bezirk dabei hilft, das Gesamtgelände zu einem inhaltlich und auch optisch attraktiven Industrie- und Gewerbepark zu entwickeln.“ Zugleich begrüßte sie die Initiative des Vereins, dem Gebiet Zehlendorfer Stichkanal einen neuen Namen zu geben: „Den Stichkanal kennt kaum einer, wohl aber die Goerzallee. Was liegt da näher, als dieses Industrie- und Gewerbegebiet auch danach zu benennen.“
 
grünke schobinger richter baumgarten
Zu den weiteren Laudatoren des Festaktes zählten u.a. Dr. Reinhard Baumgarten, Leiter des Regionalmanagements Berlin SÜDWEST, sowie Thomas Herrmann, Vorstandsvorsitzender des Vereins Berlin.Südwest e.V.
Dr. Baumgarten lobte das unternehmerische Engagement von Silvio Schobinger.
Ganz im Sinne von Carl Paul Goerz, dem innovativen Unternehmer der Gründerzeit.
 
Silvio Schobinger hat 2015 mit seinem Bruder Mario das 100 Jahre alte Goerzwerk erworben, das in diesem Jahr sein Jubiläum feiert. Durch eine behutsame Restaurierung und die Ansiedlung zahlreicher Gewerbetreibender gelang es ihm, das ehrwürdige Industriedenkmal zu neuem Leben zu erwecken. Nun möchte er diesen Schwung in das gesamte Gewerbegebiet hinaus tragen.
 
-----------------------------
Für Interviewanfragen steht Silvio Schobinger sehr gerne zur Verfügung.
Demnächst weitere Informationen auf www.goerzallee.berlin
Und auf www.goerzwerk.de
 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Anusch Guyenz
Mobil: 0172 – 23 03 013
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildmaterial Goerzallee e.V. Festakt 17.02.2017:
 
Foto01    Silvio Schobinger
Vorstandsvorsitzender Goerzallee e.V.
 
Foto02    Cerstin Richter-Kotowski,
CDU, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf
 
Foto03    Silvio Schobinger,
Cerstin Richter-Kotowski
 
Foto04    v.l.n.r.:
Dr. Reinhard Baumgarten, Leitung Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
Silvio Schobinger,
Cerstin Richter-Kotowski,
Thomas Herrmann, Vorstandsvorsitzender Berlin Südwest e.V.
 
Foto05    v.l.n.r.:
Klaus-M. Grünke, Regionalmanagement Berlin SÜDWEST,
Silvio Schobinger,
Cerstin Richter-Kotowski,
Dr. Reinhard Baumgarten, Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
im Club Goerzwerk
 
Fotos:        Sebastian Semmer
 

Unser Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren quartalsweise erscheinenden Newsletter

Unsere Mitglieder